Seite auswählen
Jette Israel

Jette Israel

Muster Musterfrau

geborene Musterfrau
1. Januar 1900 Musterstadt  – 1. Januar 1900 Musterstadt

ABB. 1, Werbeanzeige 1932 im Steinfurter Kreisblatt, StA Steinfurt  

Erfassung der Verhältnisse der Juden vom 12.Juli 1941, StA Steinfurt

Erfassung der Verhältnisse der Juden vom 12. Juli 1941, Seite 2, StA Steinfurt

Erlaubnisschein zum einmaligen Verlassen der Gemeinde, 1942, StA Steinfurt

Musterfrau Musterfrau

TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT
* Die Burgsteinfurter Synagogengemeinschaft wählt seit 18xx immer zwei Vorsteher.

Quellen: StA Steinfurt D 1232 // StA Steinfurt Personenstandsfälle Wiedergutmachungsakte H. Michel // Aufnahme der Verhältnisse der Juden vom 12. Juli 1941 //  Landesarchiv NRW W, L 001, Oberfinanzdirektion Münster, Nr. 3038 // Kreisarchiv Steinfurt, KAST-St, Nr. 91 // StA Ebf/106 // Landesarchiv NRW W, L001-Nr 3079, 1941-1949 // StA Steinfurt, Ebf/1071


 

 

Familie

Max Mustermann
Ehepartner

Max Mustermann
Kind

Max Mustermann
Kind

Michell Mustermann
Kind

Wohnort

Wohngebäude

Früher bekannt als :
Haus xxx (1828 - 1835)
Haus xxx (1836 - 1886)
Friedhof xxx (1897 - 1977)
Friedhof xx (ab 1978)

Quelle: StA Steinfurt, Hausnummernverzeichnis 1896-1925,

Quelle: OpenStreetMaps

Bilder

Moritz Israel

Moritz Israel

Muster Musterfrau

geborene Musterfrau
1. Januar 1900 Musterstadt  – 1. Januar 1900 Musterstadt

ABB. 1, Werbeanzeige 1932 im Steinfurter Kreisblatt, StA Steinfurt  

Erfassung der Verhältnisse der Juden vom 12.Juli 1941, StA Steinfurt

Erfassung der Verhältnisse der Juden vom 12. Juli 1941, Seite 2, StA Steinfurt

Erlaubnisschein zum einmaligen Verlassen der Gemeinde, 1942, StA Steinfurt

Musterfrau Musterfrau

TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT
* Die Burgsteinfurter Synagogengemeinschaft wählt seit 18xx immer zwei Vorsteher.

Quellen: StA Steinfurt D 1232 // StA Steinfurt Personenstandsfälle Wiedergutmachungsakte H. Michel // Aufnahme der Verhältnisse der Juden vom 12. Juli 1941 //  Landesarchiv NRW W, L 001, Oberfinanzdirektion Münster, Nr. 3038 // Kreisarchiv Steinfurt, KAST-St, Nr. 91 // StA Ebf/106 // Landesarchiv NRW W, L001-Nr 3079, 1941-1949 // StA Steinfurt, Ebf/1071


 

 

Familie

Max Mustermann
Ehepartner

Max Mustermann
Kind

Max Mustermann
Kind

Michell Mustermann
Kind

Wohnort

Wohngebäude

Früher bekannt als :
Haus xxx (1828 - 1835)
Haus xxx (1836 - 1886)
Friedhof xxx (1897 - 1977)
Friedhof xx (ab 1978)

Quelle: StA Steinfurt, Hausnummernverzeichnis 1896-1925,

Quelle: OpenStreetMaps

Bilder

Bertha Israel

Bertha Israel

Muster Musterfrau

geborene Musterfrau
1. Januar 1900 Musterstadt  – 1. Januar 1900 Musterstadt

ABB. 1, Werbeanzeige 1932 im Steinfurter Kreisblatt, StA Steinfurt  

Erfassung der Verhältnisse der Juden vom 12.Juli 1941, StA Steinfurt

Erfassung der Verhältnisse der Juden vom 12. Juli 1941, Seite 2, StA Steinfurt

Erlaubnisschein zum einmaligen Verlassen der Gemeinde, 1942, StA Steinfurt

Musterfrau Musterfrau

TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT
* Die Burgsteinfurter Synagogengemeinschaft wählt seit 18xx immer zwei Vorsteher.

Quellen: StA Steinfurt D 1232 // StA Steinfurt Personenstandsfälle Wiedergutmachungsakte H. Michel // Aufnahme der Verhältnisse der Juden vom 12. Juli 1941 //  Landesarchiv NRW W, L 001, Oberfinanzdirektion Münster, Nr. 3038 // Kreisarchiv Steinfurt, KAST-St, Nr. 91 // StA Ebf/106 // Landesarchiv NRW W, L001-Nr 3079, 1941-1949 // StA Steinfurt, Ebf/1071


 

 

Familie

Max Mustermann
Ehepartner

Max Mustermann
Kind

Max Mustermann
Kind

Michell Mustermann
Kind

Wohnort

Wohngebäude

Früher bekannt als :
Haus xxx (1828 - 1835)
Haus xxx (1836 - 1886)
Friedhof xxx (1897 - 1977)
Friedhof xx (ab 1978)

Quelle: StA Steinfurt, Hausnummernverzeichnis 1896-1925,

Quelle: OpenStreetMaps

Bilder

Fanni Robert

Fanni Robert

Muster Musterfrau

geborene Musterfrau
1. Januar 1900 Musterstadt  – 1. Januar 1900 Musterstadt

ABB. 1, Werbeanzeige 1932 im Steinfurter Kreisblatt, StA Steinfurt  

Erfassung der Verhältnisse der Juden vom 12.Juli 1941, StA Steinfurt

Erfassung der Verhältnisse der Juden vom 12. Juli 1941, Seite 2, StA Steinfurt

Erlaubnisschein zum einmaligen Verlassen der Gemeinde, 1942, StA Steinfurt

Musterfrau Musterfrau

TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT
* Die Burgsteinfurter Synagogengemeinschaft wählt seit 18xx immer zwei Vorsteher.

Quellen: StA Steinfurt D 1232 // StA Steinfurt Personenstandsfälle Wiedergutmachungsakte H. Michel // Aufnahme der Verhältnisse der Juden vom 12. Juli 1941 //  Landesarchiv NRW W, L 001, Oberfinanzdirektion Münster, Nr. 3038 // Kreisarchiv Steinfurt, KAST-St, Nr. 91 // StA Ebf/106 // Landesarchiv NRW W, L001-Nr 3079, 1941-1949 // StA Steinfurt, Ebf/1071


 

 

Familie

Max Mustermann
Ehepartner

Max Mustermann
Kind

Max Mustermann
Kind

Michell Mustermann
Kind

Wohnort

Wohngebäude

Früher bekannt als :
Haus xxx (1828 - 1835)
Haus xxx (1836 - 1886)
Friedhof xxx (1897 - 1977)
Friedhof xx (ab 1978)

Quelle: StA Steinfurt, Hausnummernverzeichnis 1896-1925,

Quelle: OpenStreetMaps

Bilder

Rosa Katz

Rosa Katz

Muster Musterfrau

geborene Musterfrau
1. Januar 1900 Musterstadt  – 1. Januar 1900 Musterstadt

ABB. 1, Werbeanzeige 1932 im Steinfurter Kreisblatt, StA Steinfurt  

Erfassung der Verhältnisse der Juden vom 12.Juli 1941, StA Steinfurt

Erfassung der Verhältnisse der Juden vom 12. Juli 1941, Seite 2, StA Steinfurt

Erlaubnisschein zum einmaligen Verlassen der Gemeinde, 1942, StA Steinfurt

Musterfrau Musterfrau

TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT TEXT
* Die Burgsteinfurter Synagogengemeinschaft wählt seit 18xx immer zwei Vorsteher.

Quellen: StA Steinfurt D 1232 // StA Steinfurt Personenstandsfälle Wiedergutmachungsakte H. Michel // Aufnahme der Verhältnisse der Juden vom 12. Juli 1941 //  Landesarchiv NRW W, L 001, Oberfinanzdirektion Münster, Nr. 3038 // Kreisarchiv Steinfurt, KAST-St, Nr. 91 // StA Ebf/106 // Landesarchiv NRW W, L001-Nr 3079, 1941-1949 // StA Steinfurt, Ebf/1071


 

 

Familie

Max Mustermann
Ehepartner

Max Mustermann
Kind

Max Mustermann
Kind

Michell Mustermann
Kind

Wohnort

Wohngebäude

Früher bekannt als :
Haus xxx (1828 - 1835)
Haus xxx (1836 - 1886)
Friedhof xxx (1897 - 1977)
Friedhof xx (ab 1978)

Quelle: StA Steinfurt, Hausnummernverzeichnis 1896-1925,

Quelle: OpenStreetMaps

Bilder