Inititative Stolpersteine Burgsteinfurt

Familie Leopold Funk

Leopold Funk wurde 1897 in Emden als erster von drei Söhnen der Eheleute Louis Funk und seiner Ehefrau Rosa geboren. Im Ersten Weltkrieg diente er an der Front und wurde einmal leicht verletzt. Nach dem Krieg hatte er zunächst als Kassierer in einer Bank in Fürstenau gearbeitet. Später sollte er sich jedoch entscheiden, sein Glück als Viehhändler zu versuchen. Um 1930 lernte er wohl die 13 Jahre jüngere Hildegard Hirsch aus Burgsteinfurt kennen und verlobte sich mit ihr 1932. Recht schnell darauf heiratete auch das Paar. Leopold zog zu ihr in ihre Geburtsstadt und mietete eine Wohnung auf der Goldstraße. Ein Jahr später kam dort das einzige Kind der beiden, Harry zur Welt. Mit seinen beiden Schwagern Helmut Hirsch und Karl Hirsch war er bereits 1935 übereingekommen, das Land zu verlassen. Die Familie Funk folgte ihnen als letzter im Dezember 1936 nach Südafrika. Das Leben in Südafrika war allerdings mehr als anstrengend. Da sowohl Leopold als auch Hilde erkrankten, musste Harry seine Schule abbrechen um seine Familie durch zubringen. Leopold verstarb 1967 im Alter von nu 70 Jahren, seine Frau Hilde folgte ihm 1980. Sie wurde ebenfalls nur 70 Jahre alt. Harry gründete eine Familie mit Joyce Feigelson, aus der u.a. der Sohn Lennard stammte, von dem wir die Informationen und die vielen Bilder haben.
Harry Funk verstarb 2014 im Alter von 81 Jahren.  

 Neugierig geworden? 
Hier klicken!

Fotos der Familie Funk

Bilderquelle: Lennard Funk

Weiter zu Verlegung 
Familie Hermann Hirsch
Zurück zur Verlegung

Bilder von der Verlegung am 
21. Februar 2017